Facebook Marketing News

“Buy”-Button: Facebook wird zum Online Shop

shutterstock_248825773


Mit Facebook kann man bald einkaufen. Marketing-Managerin Emma Rodgers sagte der Website Buzzfeed, dass demnächst ein “Buy”-Button zum Kauf von Waren hinzugefügt werden soll. Die ersten Tests laufen bereits erfolgreich.

Facebook plant die nächste große Offensive. Nach dem laufenden Angriff auf Youtube, erweitert Facebook nun seine Geschäftstätigkeit im E-Commerce Bereich und bereitet den nächsten Coup gegen Branchenkollegen Pinterest und Twitter vor, die solche Wareneinkaufsfunktion bereits etabliert haben.

Facebook strebt danach, nun auch zur Einkaufsmeile für seine Nutzer zu werden, die bei Interesse an der eingeblendeten Werbung auf einen „Buy“-Button klicken können. Damit wird es nicht mehr notwendig, die Plattform zur Vornahme von Einkäufen zu verlassen.

Innerhalb der Facebook-Seiten sollen kleinere E-Commerce Unternehmen eine Chance bekommen, neben ihrer Homepage eine zweite Verkaufsplattform zu eröffnen.  Facebook schafft dadurch eine weitere Einnahmequelle in Form einer Provisionsbeteiligung an getätigten Käufen.

Facebook testet diese Erweiterung bereits seit rund einem Jahr und soll demnächst flächenübergreifend eingeführt werden.

Die geplante Erweiterung von Facebook zu einer Verkaufsplattform macht für das Unternehmen aus dem Silcon Valley aus finanziellen Gesichtspunkten durchaus Sinn: der Markt für digitales Shopping ist mit rund 350 Mrd. Dollar um ein Vielfaches höher als der Markt für Werbeeinnahmen, der bei ca. 60 Mrd. Dollar liegt.

Shutterstock / Rawpixel

Über den Autor

Patrick

Patrick ist Performance Marketer und Co-Founder von Madfox Media. Er betreut Start-ups und internationale Konzerne im Bereich Facebook Marketing und Mobile Advertising.

Hinterlasse einen Kommentar